Schmerztherapie - Kinesiotaping

 

Vorwiegend wird das Kinesiotape in der Schmerztherapie eingesetzt und ergänzt dabei viele Behandlungstechniken. Nach dem japanischen Erfinder Dr. Kenzo Kase (Chiropraktiker) basiert seine Technik auf den folgenden vier Säulen. Je nach Anlegetechnik kann man auf diese Einfluss nehmen.

 

  • Muskulatur
  • Gelenke
  • Schmerz
  • Lymphatisches System

 

Das Kinesiotape ist ein hochelastisches, atmungsaktives Klebeband auf Baumwollbasis mit einer Acrylbeschichtung. Es verhält sich wie eine zweite Haut ohne dabei die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Wenn ein Kinesio-Tape angebracht ist werden die Haut und das darunterliegende Gewebe wellenförmig angehoben. Durch körperliche Bewegung werden diese leicht massiert, die Lymph- und Blutzirkulation angeregt und Verklebungen und Blockaden werden gelöst. Schwellungen gehen zurück und der Schmerz lässt nach.



Birgit Tron
Kinzigstraße 5
64546 Mörf.-Walldorf

Telefon:

0173 6858738

E-Mail:

birgittron-neuewege@web.de