Die Dorn - Methode

 

Die Dorn-Methode ist eine sanfte Art Wirbelfehlstellungen zu korrigieren um dadurch Rückenschmerzen an der Ursache zu behandeln. Die Ursache der Wirbelverschiebungen sind meist einseitig verhärtete Muskulatur, hervorgerufen durch Fehlhaltungen, einseitige körperliche Belastung, zu viel Sitzen - wenig Bewegung, usw..
Vor der Behandlung wird die verhärtete Muskulatur großflächig aufgelockert, damit der Wirbel sanft korrigiert werden und in der richtigen Position verbleiben kann. Durch die Muskellockerung wird der Behandlungserfolg nachhaltiger.

Nun erfühlt der Dorn Anwender mit seinem Daumen die Fehlstellung des Wirbels und korrigiert diesen mit sanftem Druck während der Patient eine Pendelbewegung mit Armen oder Beinen ausführt.

 

Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände, Rückenschmerzen und Bewegungseinschränkungen können behoben werden.

 

Überdies können Organbeschwerden durch Wirbelkorrekturen beseitigt werden, wenn der betreffende Versorgungsnerv am verschobenen Wirbel, wie ein gequetschter Wasserschlauch blockiert ist, und durch die Korrektur wieder freigelegt wird.

 

Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erzielen, werden den Patienten individuelle Übungen mit nach Hause gegeben.



Der Lauftrainer, der speziell für die Dorntherapie konzipiert wurde, ermöglicht eine dynamische Einrichtung der einzelnen Wirbel und Geleke. Somit wird die Arbeit des Therapeuten vereinfacht und optimiert. 

Siehe Video.

Birgit Tron
Kinzigstraße 5
64546 Mörf.-Walldorf

Telefon:

0173 6858738

E-Mail:

birgittron-neuewege@web.de